Bitcoin

Zehn Grundsätze einer Bitcoin-Ethik

Es gibt keine allgemeine „Bitcoin-Ethik“. Aber es sollte einige Grundüberzeugungen geben, auf die sich die meisten Bitcoiner verständigen können. Ein Versuch.

Ich möchte hier einige ethische Grundlagen skizzieren, für die Bitcoin meiner Meinung nach steht.

Bitcoin ist für mich, muss ich voraussetzen, eine Technik, die verschiedene Axiome der Freiheit verkörpert. Dies geht weit über die Währung „Bitcoin (BTC)“ hinaus, und mir ist klar, dass dies eine Ansicht ist, die nicht jeder mit trägt. Dennoch meine ich, dass die weitere Bitcoin-Szene, trotz aller Meinungsverschiedenheiten, einige ethische Überzeugungen teilt.

1.) Meinungsfreiheit ist besser als Zensur: Bitcoin schützt Meinungsfreiheit, indem es Zensur verhindert. Ein freier Diskurs isr die beste Art der öffentlichen Meinungsbildung, und es ist schädlich, abweichende Meinungen zu unterdrücken.

2.) Dezentralisierung ist besser als Zentralisierung: Wenn es möglich ist, sollten Funktionen dezentral erfüllt werden. Dezentrale Strukturen sind dauerhaft, resistent und zuverlässig, während zentrale Mittelsmänner Single-Points-of-Failures, Abhängigkeiten und Reibungen schaffen. Wenn es möglich ist, Mittelsmänner zu entfernen, sollte dies geschehen.

3.) Wettbewerb ist besser als ein Monopol: Ein freier Markt von konkurrierenden Anbietern ist effizienter und fairer als ein Monopol oder Kartell. Auch Geld sollte im Wettbewerb stehen.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

4.) Freie Entscheidungen sind besser als Zwang: Wenn sich Menschen selbst für etwas entscheiden, anstatt gezwungen zu werden, machen sie es glücklicher, motivierter und effizienter. Freie Entscheidungen von Individuen erlauben auch, etwas NICHT zu tun, und können damit irrationale, unmenschliche Operationen blockieren.

5.) Freie Märkte sind besser als Staaten: Wenn es möglich ist, sollten Dienstleistungen und Güter durch den freien Markt gestellt werden. Der Staat sollte nur leisten, was der Markt nicht leisten kann, und so wenig wie möglich in diesen eingreifen.

6.) Mehr Autonomie ist besser: Individuen und Kleingruppen sollten so autonom und unabhängig wie möglich sein. Wenn es technisch möglich ist, die Autonomie des Einzelnen zu stärken, sollte dies geschehen.

7.) Mehr Privatsphäre ist besser: Individuen sollten den höchstmöglichen Datenschutz genießen. Sie sollten frei entscheiden können, welche privaten Daten sie preisgeben. Massenüberwachung muss verhindert werden.

8.) Mehr Transparenz ist besser: Öffentliche Institutionen sollten so transparent wie möglich sein. Die Einzelnen, die ihre Handlungsmacht an Vertreter des Kollektivs abgeben, sollten in der Lage sein, deren Arbeit zu beobachten und zu verifizieren.

9.) Inklusion ist besser als Exklusion: Soziale Systeme sollten inklusiv sein. Sie sollten nicht ausgrenzen, sondern offen für jeden sein.

10.) Leistung ist besser als Autorität: Es kommt nicht darauf an, wer man ist, sondern was man macht. Die Verfügung über Entscheidungsgewalt sollte nicht aus Autorität, sondern aus Leistung geschehen. Eine Meritokratie ist besser als eine Aristokratie, Proof of Work besser als Proof of Authority.

Bitcoin ist eine Technologie, die diese zehn Grundsätze befödert. Die Kryptowährung istkein Selbstzweck, sondern ein Instrument, um diese Ziele zu erreichen.

Dies geschieht mittlerweile über Bitcoin, die Währung, hinaus: etwa wenn auf Ethereum Finanzdienstleistungen dezentralisiert werden, wenn Monero die Privatsphäre ausbaut oder wenn das Krypto-Ökosystem einen freien Markt von Kryptowährungen und Stablecoins schafft. All dies ist, in einem ethischen Sinne, Bitcoin.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.