Bitcoin

Wie lange wird der Bitcoin Bärenmarkt dauern?

Der Bitcoin scheint nun offiziell in einen Bärenmarkt eingetreten zu sein. Mit dem letzten Crash unter die Marke von 30.000 Dollar mussten auch die letzten Optimisten einsehen, dass wir uns in einen Bärenmarkt hineinbewegen. Doch wie lange sollte der Bitcoin Bärenmarkt andauern?

In diesem Artikel analysieren wir die Faktoren, die zum Bärenmarkt geführt haben, wie sich der Kurs nun weiterentwickelt und wie lange der Bitcoin Bärenmarkt andauern könnte.

Inhalt

  • 1 Was ist mit dem Bitcoin Kurs passiert?
  • 2 Warum befindet sich der Bitcoin in einem Bärenmarkt?
  • 3 Warum fiel der Bitcoin Kurs ab?
  • 4 Wie lange dauert der Bitcoin Bärenmarkt an?
  • 5 Wann steigt der Kurs wieder?

Was ist mit dem Bitcoin Kurs passiert?

Der Bitcoin Kurs erlebte in den letzten Monaten einen konstanten Abwärtstrend. Im November 2021 erreichte der Bitcoin noch sein Allzeithoch bei über 68.000 Dollar. Doch in den kommenden Monaten fiel der Bitcoin Kurs regelmäßig ab. Zum Jahreswechsel fiel der Kurs bereits stark ab.

Im ersten Quartal des Jahres 2022 sahen wir weitere Verluste. In den Monaten Januar und Februar sahen wir massive Verluste und mehrere Crashs. Erst im März konnte sich der Kurs etwas erholen. Doch in den Anfang und Mitte Mai sahen wir wieder mehrere Crashs, die den Bitcoin sogar unter 30.000 Dollar brachten. Der Bitcoin Bärenmarkt ist angekommen.

Warum befindet sich der Bitcoin in einem Bärenmarkt?

Von einem Bärenmarkt sprechen wir, wenn der Bitcoin sich über mehrere Monate auf einem Abwärtstrend befindet und massiv im Vergleich zu seinem Allzeithoch zuvor verloren hat. Eine genaue Definition ist schwierig, da Bärenmärkte immer unterschiedlich aussehen.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

In den letzten Jahren sahen wir Bärenmärkte mehrmals nach einem massiven parabolischen Bullrun. Von einem Allzeithoch fiel der Kurs dann um über 80% ab. Dies war 2014 und 2018 der Fall, nachdem jeweils zum Ende des Jahres zuvor ein massiver Bullrun eingesetzt hatte. 

Der derzeitige Bärenmärkt sieht etwas anders aus. Ein parabolischer Bullrun blieb diesmal aus. Die Dimensionen des Bullenmarktes waren im Vergleich zu den vorherigen Bullenmärkten im 4-Jahreszyklus wesentlich geringer. Gleichzeitig fiel der Kurs auch nur um etwa 60% ab. Doch die Dauer der schwachen Kurse lassen nicht mehr nur auf eine kurze Korrektur, sondern auf einen manifestierten Bärenmarkt schließen.

Warum fiel der Bitcoin Kurs ab?

Es gab mehrere Einflussfaktoren, warum der Bitcoin Kurs so stark abfiel:

  • Durch die starke Inflation plante die amerikanische Zentralbank FED seit einigen Monaten die Leitzinserhöhung. Letztlich erhöhte sich der Leitzins um 0,5%. Die war die stärkste Erhöhung seit über 20 Jahren. Sowohl die Ankündigungen als auch die letztlich starke Erhöhung resultierten ihn Abfällen des Bitcoin Kurses.
  • Die schwache Wirtschaft aufgrund der Pandemie sowie der Krieg in der Ukraine ließen Aktienkurse fallen. Leider wurde der Bitcoin mit der Zeit immer abhängiger von Tech-Aktien. Diese Entwicklung schadete dem Bitcoin.
  • Viele spekulative Anleger, vor allem am Devisenmarkt, verkauften bei leichten Abfällen ihre Postionen, sodass die Crashs jeweils verstärkt wurden. Dies führte zu einer massiven Negativspirale für den Bitcoin und zum Bärenmarkt.

Wie lange dauert der Bitcoin Bärenmarkt an?

Bisher konnten wir uns immer an den 4-Jahreszyklen des Bitcoins orientieren. Auf einen Bullenmarkt 2013 folgte ein Absturz in 2014. Ab 2016 erholte sich der Bitcoin wieder und Ende 2017 kam es zu massiven Bullruns. Die nächsten 4 Jahre verliefen ähnlich. Doch Ende 2021 brach diesen Rhythmus. Der Bitcoin stieg nicht so massiv prozentual an wie vorhergesagt. Der Bärenmarkt setzte schneller ein, war aber von den prozentualen Verlusten nicht so hoch.

Es ist wahrscheinlich, dass sich die Zyklen des Bitcoin Kurses geändert haben. Eventuell sehen wir komplett andere langfristige Entwicklungen. Der Markt hat sich mit dem Anstieg der institutionellen Anleger extrem verändert. Weiterhin ist die Adoption der Blockchain massiv fortgeschritten.

All diese Faktoren deuten darauf hin, dass wir wohl komplett andere Patterns sehen werden. Ein Warten von 4 Jahren scheint diesmal eher unwahrscheinlich zu sein.

Wann steigt der Kurs wieder?

Aufgrund der Veränderungen des Marktes könnten neue Bullruns wesentlich eher zu erwarten sein. Es deutet viel darauf hin, dass der Bitcoin Kurs im Moment stark unterbewertet ist. Mit der Erhöhung der Leitzinsen ist der Hauptfaktor, der einen Bärenmarkt begünstig eingetreten. Viele institutionelle Anleger haben den Bitcoin verkauft. Allerdings besteht nun auch die Chance, dass Privatanleger den Bitcoin wieder nach oben treiben.

Eine Prognose ist im Moment sehr schwierig, doch wir müssen damit rechnen, dass 2022 weiterhin ein bärisches Jahr bleibt. Allerdings könnten wir 2023 auch wieder massive Gewinne des Bitcoins sehen.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.