Finance

US-Zentralbank: Untersuchung des Zusammenbruchs von Silicon Valley Bank geplant

Die US-Zentralbank untersucht die Faktoren, die zum Zusammenbruch der Silicon Valley Bank geführt haben. Auch die Aufsicht und die Regulierung werden unter die Lupe genommen.

Die US-Zentralbanken am 13. März angekündigt, dass der Aufsichtsvizevorsitzende Michael Barr “angesichts des Zusammenbruchs eine Überprüfung der Aufsicht und Regulierung der Silicon Valley Bank leitet”. Die Ergebnisse dieser Überprüfung sollen bis zum 1. Mai veröffentlicht werden.

“Die Ereignisse um die Silicon Valley Bank erfordert eine gründliche, transparente und schnelle Überprüfung durch die Federal Reserve”, so der Vorsitzende Jerome Powell in der Ankündigung.

@federalreserve announces that Vice Chair for Supervision Michael S. Barr is leading a review of the supervision and regulation of Silicon Valley Bank, in light of its failure. The review will be publicly released by May 1: https://t.co/wQ39KLiwHE

— Federal Reserve (@federalreserve) March 13, 2023

“Wir müssen Demut zeigen und eine genaue und gründliche Untersuchung dazu machen, wie wir diese Firma beaufsichtigt und reguliert haben, und was wie aus dieser Erfahrung lernen können”, wie der Vizevorsitzende Barr hinzufügte.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Die SVB wurde von der kalifornischen Finanzaufsicht am 10. März geschlossen. Es wurde kein spezifischer Grund für diese Schließung genannt.

Kurz vor der Schließung war die Silicon Valley Bank einem Zusammenbruch nahe, weil sie Liquiditätsprobleme aufgrund von Investitionen in Staatsanleihen und einen Bankenansturm bekommen hat.

In der letzten Woche war das die zweitgrößte US-Bank, die bröckelte, nachdem die Krypto-freundliche Bank Silvergate am 8. März eine freiwillige Liquidation ankündigte.

Auch die Krypto-freundliche Signature Bank brach am 12. März zusammen.

Dieser Ankündigung der US-Zentralbank gegen die Auflegung eines Fonds im Umfang von 25 Milliarden US-Dollar voraus, mit dem Banken, die Liquiditätsprobleme haben, gerettet werden sollen.

THE BIG 4 US BANKS just got a $210bn Fed bailout. How? Fed’s new BTFP facility allows banks to borrow against the negative collateral value shown on the graph *AT PAR* instead of at market value(!!!). The big 4 have $210bn of these losses…#privatizedprofitssocializedlosses pic.twitter.com/9H73gLH9Uk

— Caitlin Long ⚡️ (@CaitlinLong_) March 13, 2023

Die Regierung von beiden hat in dieser Hinsicht schnell gehandelt. Der Präsident hat am 13. März erklärt:

“Amerika kann sich sicher sein, dass das Bankensystem sicher ist. Ihre Einlagen werden da sein, wenn Sie sie brauchen. Die Steuerzahler werden keine Verluste tragen.”

Biden fügte hinzu, dass die Verwaltung der zusammengebrochenen Banken für ihre Fehler zur Verantwortung gezogen würden. Die Verantwortlichen könnten strafrechtlich verfolgt werden. Er hat sich auch für eine stärkere Aufsicht über die Banken ausgesprochen und angekündigt, dass es gründliche Untersuchungen geben werde.

“Wir müssen vollständig aufdecken, was passiert ist”, wie der Präsident erklärte.

1) What

— Coin Bureau (@coinbureau) March 13, 2023

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.