Legal

US-Aufsichtsbehörden leiten Ermittlungen gegen den insolventen Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital ein

Die US-Aufsichtsbehörden Securities and Exchange Commission (SEC) und Commodity Futures Trading Commission (CFTC) untersuchen, ob der inzwischen aufgelöste Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital gegen das US-amerikanische Gesetz verstoßen hat.

Im Fokus der Ermittler steht die Frage, ob der Hedgefonds ordnungsgemäß registriert wurde und ob die Anleger über seine Bilanz getäuscht wurden. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf Insider.

Am 27. Juni dieses Jahres ordnete ein Gericht auf den Britischen Jungferninseln an, dass Three Arrows Capial liquidiert werden sollte.

Die Gründer folgen dem Beispiel von Do Kwon

Der Aufenthaltsort der Mitgründer von Three Arrows, Kyle Davies und Su Zhu, bleibt unbekannt. Weder ihre Anwälte noch die Insolvenzverwalter waren in der Lage, sie ausfindig zu machen.

Kürzlich beantragten die Insolvenzverwalter beim Gericht, den beiden Vorladungen über ihre Twitter-Konten und E-Mail-Adressen sowie die E-Mail-Adressen ihrer Anwälte zuzustellen. In ähnlicher Weise ist der Gründer von Terraform Labs, Do Kwon, verschwunden. Derzeit wird er von Interpol weltweit gesucht.

Terra-Crash und sinkende Kryptopreise führten zur Insolvenz

Der in Singapur ansässige Hedgefonds meldete im Juli 2022 Konkurs an. Die Firma erklärte, dass das Geschäft durch die extreme Schwankungen auf dem Kryptomarkt nicht weitergeführt werden kann. 3AC wurde vor allem durch den Crash von TerraUSD und Terra (LUNA) im Mai sehr hart getroffen.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Die singapurische Aufsichtsbehörde Monetary Authority of Singapore (MAS) war die erste, die Ermittlungen gegen den Fonds einleitete und ihn wegen angeblicher Falschinformationen rügte.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.