Bitcoin

So könnte Russlands Gesetzentwurf zur Legalisierung von Krypto-Mining den Preis von Bitcoin beeinflussen

Im Unterhaus des russischen Parlaments wurde ein neuer Gesetzentwurf über das Mining von Bitcoin & Kryptowährungen eingebracht. Der Gesetzentwurf schlägt vor, das Mining von Kryptowährungen und den Verkauf von geminten Kryptowährungen im kommenden Jahr zu legalisieren.

In Kürze

  • Russischer Gesetzesentwurf könnte Krypto-Mining im nächsten Jahr legalisieren
  • Krypto-Mining-Gesetz könnte bereits 2023 verabschiedet werden
  • Der Preis von Bitcoin könnte unter Verkaufsdruck zusammenbrechen

Russischer Gesetzesentwurf könnte Krypto-Mining im nächsten Jahr legalisieren

Ein neuer Gesetzentwurf zum Krypto-Mining wurde am 17. November in das Unterhaus des russischen Parlaments eingebracht. Der Gesetzentwurf sieht unter anderem vor, das Mining von Kryptowährungen und den Verkauf der geschürften digitalen Vermögenswerte zukünftig zu legalisieren.

Kryptowährungen können in Russland momentan nicht für die Abwicklung von Zahlungen verwendet werden. Der Entwurf des neuen Gesetzes sieht jedoch vor, das Mining und den Verkauf von Kryptowährungen im Rahmen eines „experimentellen Rechtssystems“ zu legalisieren.

Der Gesetzesentwurf lautet wie folgt:

Digitale Währungen, die durch Mining gewonnen wurden, können von der Person, die das Mining dieser digitalen Währung durchgeführt hat, veräußert werden, unter der Bedingung, dass die russische Informationsinfrastruktur bei der Durchführung von Transaktionen mit diesen Währungen nicht genutzt wird, mit Ausnahme von Transaktionen, die in Übereinstimmung mit dem festgelegten experimentellen Rechtsregime durchgeführt werden.

Krypto-Mining-Gesetz könnte bereits 2023 verabschiedet werden

Anatoly Aksakov, der Vorsitzende des Duma-Finanzmarktausschusses, erklärte nun gegenüber der lokalen Presse, er rechne damit, dass der Gesetzesentwurf alle drei Lesungen des Parlaments im Dezember 2022 passieren werde. Das Gesetz könnte bereits am 1. Februar in Kraft treten, während andere Quellen eher davon ausgehen, dass es bereits am 1. Januar in Kraft treten könnte.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Aksakov sagt:

Die Verabschiedung des Gesetzes wird diese Tätigkeit in den Rechtsbereich einführen und es ermöglichen, eine Strafverfolgungspraxis für Fragen im Zusammenhang mit der Ausgabe und dem Umlauf digitaler Währungen zu schaffen.

Dieser Gesetzesentwurf wurde durch das 2020 verabschiedete Gesetz über digitale Innovation ermöglicht. Der Gesetzentwurf führt das Mining von Kryptowährungen und Mining-Pools ei, definiert diese und verbietet die Werbung für digitale Vermögenswerte in Russland.

Der Preis von Bitcoin könnte unter Verkaufsdruck zusammenbrechen

Wenn das neue russische Mining-Gesetz wirklich in Kraft tritt, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Miner ihre digitalen Vermögenswerte an Börsen verkaufen werden. Dies würde bedeuten, dass Miner Bitcoin an Kryptowährungsbörsen transferieren, um sie somit gegen Fiat-Währungen zu verkaufen oder gegen andere Kryptowährungen zu tauschen.

Ein Anstieg des Angebots einer Kryptowährung an den Börsen erhöht den Verkaufsdruck auf sie und wirkt sich negativ auf ihren Preis aus. Der Bitcoin-Preis könnte durch das steigende Gleichgewicht an den Börsen und den Verkauf von BTC durch russische Miner beeinträchtigt werden. Dies wäre ein mögliches Szenario, jedoch bleibt abzuwarten, wie sich dieses Szenario in Realität abspielen wird.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.