Exchange

Singapur: Größte Bank des Landes weitet Krypto-Angebot aus

Die DBS öffnet den Zugang zu Krypto nun besonders reichen Klienten. Kleininvestoren schauen weiterhin in die Röhre.

  • Die DBS-Bank in Singapur erweitert ihre Krypto-Services.
  • Ab jetzt sollen auch die rund 100.000 Investoren der DBS Treasures Section Zugang zu Bitcoin und Co. erhalten.
  • Es handelt sich dabei um besonders reiche Klienten mit mindestens 246.000 US-Dollar an Investitionsvermögen.
  • Sie können unter anderem Ethereum, Bitcoin und Ripple handeln.
  • Vorher war dies nur institutionelle Investoren möglich.
  • Eigentlich sollten im Laufe des Jahres auch Kleininvestoren den Zugang zu Kryptowährungen erhalten, doch die DBS machte im April 2022 einen Rückzieher.
  • Singapur galt lange als Krypto-Paradies, doch seit dem Terra-Crash im Mai 2022 fährt die Regierung einen härteren Kurs gegen die Branche.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.