Altcоins

Ripple: CBCDs, Ethereum, aber auch NFTs kommen zum XRP-Ledger, All-in-One-Lösung

  • Ripple stellt nun 250 Millionen Dollar für die Erstellung von NFT-Projekten auf XRPL zur Verfügung.
  • Der XRPL erweitert ständig seine Anwendungsmöglichkeiten, nicht zuletzt wegen der immer besser werdenden Ethereum-Kompatibilität

Ripple gewinnt mit seiner Creators Fund Initiative immer mehr Projektentwickler. Neue Partner werden an Entertainment-NFT-Projekten arbeiten, um neue Tokenisierungs-Anwendungen auf dem XRP-Ledger (XRPL) zu unterstützen. Zu den neuen Partnern gehören 9LEVEL9, Anifie, Capital Block, Cross-Metaverse Avatars, NFT Master, SYFR Projects und Thinking Crypto.

Das dürfte auch der deutlich verbesserten Kompatibilität von XRPL und Ethereum zu verdanken sein – CNF berichtete. Jetzt sollen weitere XRPL-basierte Anwendungen kommen, für Medien, Spiele, Musik und das Metaverse. Diese Projekte wollen sich auf die schnelle Verarbeitung von Transaktionen, die günstigen Gebühren und die Nachhaltigkeit von XRPL verlassen.

250 Millionen Dollar für die Entwicklung

Der Ripple Creator Fund wird etwa 250 Millionen US-Dollar für Entwickler bereitstellen, um funktionale NFTs auf dem XRPL zu erstellen. Das NFT-Projekt wird sich auf Bereiche wie CO2-Kredite, Immobilien und Medien konzentrieren. Im Rahmen der Creator Fund-Initiative erhalten auch NFT-Künstler kreative und technische Unterstützung. Da soll der Entwicklung ihrer Projekte auf dem XRP-Ledger helfen, die Grenzen des Möglichen zu verschieben und neue Anwendungen für NFTs zu finden.

Der XRP-Ledger ist eine CO2-neutrale Blockchain, die speziell für Zahlungs- und DeFi-Projekte gedacht ist. Die Funktionalität des nativen Tokens, die Benutzerfreundlichkeit und die moderaten Lizenzgebühren werden als Argumente für Entwicklungen auf dem XRP-Ledger gesehen, besonders auch die Tatsache, das Layer-2-Protokolle und Smart Contracts nicht erforderlich sind.

Wie Kreative durch den XRPL für ihr NFT-Projekt profitieren sollen

Im Januar hat Ripple das NFT-Devnet in den XRPL integriert. Es soll Minting, Brennen und Handel auf dem XRP-Ledger ermöglichen. Laut Ripple ist der XRP-Ledger effizienter als andere Proof-of-Work-Blockchains, und er soll auch die erste große CO2-neutrale Blockchain sein. In diesem Zusammenhang stellte das Unternehmen fest, dass die Funktionen von XRPL die Erstellung und Transaktion von NFTs auf nachhaltige Weise unterstützen werden:

„Zusammengenommen machen diese Funktionen und Vorteile den XRPL zur eindeutigen Blockchain der Wahl für NFT-Produzenten und nutzungsbasierte NFTs.“

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Die Creators Fund-Initiative will vor allem das Wachstum des XRP-Ökosystems fördern, indem aufstrebende Entwickler angezogen werden. Bis jetzt funktioniert das.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.