Altcоins

Rette sich, wer kann – Rechtsabteilung von Terra (LUNA) verlässt das sinkende Schiff

Das Drama um die Kryptowährung Terra (LUNA) und deren Betreiber Terraform Labs geht in die nächste Runde, denn die leitenden Köpfe der Rechtsabteilung des Blockchain-Unternehmens haben sich nun von diesem getrennt.

Wie aus den Profilen der betreffenden Anwälte auf dem Karrierenetzwerk LinkedIn hervorgeht, haben Chefjustiziar Marc Goldich, Noah Axler, Leitender Anwalt für Rechtsverfahren, und Lawrence Florio, Leitender Rechtsbeistand, allesamt ab Mai 2022 ihre Arbeit bei Terraform Labs eingestellt. Goldich war bereits seit August 2021 bei dem Blockchain-Projekt tätig, während Axler und Florio erst im Januar 2022 dazugestoßen sind.

Die Abgänge der drei führenden Köpfe aus der Terra-Rechtsabteilung kommt nur kurz nachdem die firmeneigene Kryptowährung LUNA in den letzten zwei Wochen mit viel Beachtung auf nahezu 0,00 US-Dollar gecrasht ist. Auslöser dafür war der zugehörige Stablecoin TerraUSD (UST), der mit seiner Abkopplung vom US-Dollar den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht hatte.

Geschäftsführer Do Kwon hat inzwischen zwar einen Rettungsplan vorgelegt, der vorsieht, dass Terraform Labs ab sofort mehr UST minten wird als eigentlich üblich, doch im Zuge dieser Rettungsversuche wurde die Terra-Blockchain gleich zwei Mal vorübergehend angehalten, was nur noch für weitere Verunsicherung gesorgt hat. Aktuell schlägt Kwon nun vor, dass es eine Hardfork der Terra-Blockchain geben soll, um das Projekt wiederzubeleben.

Noch bevor die drei Anwälte das sinkende Schiff verlassen konnten, wurden in der Krypto-Community die Rufe nach rechtlichen Schritten gegen Kwon laut, da eine Vielzahl an Anlegern und Investoren durch den plötzlichen Crash massive Verluste erlitten hat. Bisher ist unklar, ob die Abgänge den entstehenden Druck zurückzuführen sind oder ob sich die Anwälte in einem moralischen Dilemma sehen, das für sie nicht mehr aufzulösen ist.

The legal team of Terraform labs might have seen something they can’t handle so they resigned. Terraform lawyers Marc Goldich, Lawrence Florio,and Noah Axler has already updated their resignation on LinkedIn. Do Kwon made people lose a lot of money and not everyone will let it go

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

— Tajo Crypto (@TajoCrypto) May 17, 2022

Sofern die Rücktritte mit dem Crash der firmeneigenen Kryptowährungen zusammenhängen, wären die drei Rechtsexperten nicht die ersten Führungskräfte in der Kryptobranche, die sich aus dem Staub machen, wenn es brenzlig wird. Erst im Dezember 2021 war Joseph Delong als CTO bei SushiSwap zurückgetreten, nachdem „Chaos“ in der Geschäftsführung des Projekts ausgebrochen war.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.