Finance

Krypto: Milliardär Kevin O’Leary offenbart sein Portfolio

Der einstige Kritiker von Bitcoin und Co. ist inzwischen selbst Krypto-Investor. In einem Interview offenbart er sein Portfolio und seine Prognose für den Markt.

  • Der milliardenschwere Investor Kevin O’Leary hat in einem Interview mit Crypto Banter Einblicke in seine Prognosen zum Krypto-Markt und in seine Portfolio-Aufteilung gewährt.
  • Noch vor einem Jahr sah O’Leary nach eigenen Angaben “keinerlei Anzeichen von professionellen Investoren in Bitcoin.”
  • Inzwischen offenbarte der Milliardär, bekannt durch die TV-Sendung “Shark Tank”, mit seinem Fonds in die IoT-Projekte Helium (HNT) und Pollen Mobile (PCN) investieren zu wollen. Bitcoin, Ethereum, Solana und “alle möglichen anderen” halte er bereits.
  • O’Leary erklärte weiter, in der Krypto-Regulierung den nächsten Katalysator eines Bullenmarktes zu sehen.
  • Zum einen gelt der “Stablecoin Transparency Act” für ihn demnach als legitimierendes Signal für große Kapitalgeber, Geld in den Sektor fließen zu lassen.
  • Zum anderen wäre eine klare Regulierung seitens der US-amerikanischen Finanzaufsicht SEC der Startschuss für enorme Investitionen durch größere Fonds.
  • Laut O’Leary sind diese bereit, “bis zu einem Prozent ihres Kapitals in Bitcoin zu investieren, sobald ihre Rechtsabteilung dies erlaubt”.
  • Das wäre jedoch erst der Fall, wenn die SEC Bitcoin endgültig für einen Rohstoff oder ein Wertpapier erklärt.
  • Die Finanzaufsicht befindet sich seit 2020 in einem Rechtsstreit mit Krypto-Zahlungsdienstleister Ripple (XRP), bei dem es ebenfalls um diese Frag geht.
  • Ein positives Urteil für das Unternehmen wäre für den restlichen Markt und Investoren an der Seitenlinie möglicherweise ein entsprechend bullisches Signal.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.