Other

Kanye West befürwortet Bitcoin nach Kontoschliessung?

Der US-amerikanische Musiker Kanye West macht durch Kontroverse Aussagen aktuell wiederholt Schlagzeilen. Nun kündigt eine Bank mehrere seiner Konten. Plötzlich tauchen Bilder von West auf, die ihn mit einer Kappe zeigen, welche die Aufschrift Satoshi Nakamoto ziert. Befürwortet er nach dem Rückschlag nun den Bitcoin?

Kanye West wechselt zu Bitcoin?

Offenbar aufgrund seiner letzten Auftritte und Aussagen, die von der Öffentlichkeit zu Teilen als kontrovers eingestuft werden, schliesst JP Morgan Kanye West’s Bankkonten. Laut West machte die Bank zur Kontoschliessung keine genauen Angaben.

West äusserte sich mehrfach politisch auf Twitter und zeigte sich mit der politischen Aktivistin Candace Owens im Partnerlook. Zusammen trugen sie die Aufschrift “White Lives Matter”. Laut West eine absichtliche Kritik an der Black Lives Matter-Bewegung, der er Betrug und Täuschung vorwirft. Kritiker werfen ihm unter anderem Antisemitismus vor.

West zeigte sich über die Reaktion der Bank empört. In einem Video gab er an, 140 Millionen US-Dollar auf mehreren Bankkonten verteilt zu haben und von JP Morgan trotzdem niederträchtig behandelt worden zu sein.

Nun zeigt West womöglich eine konkrete Reaktion auf die Kontoschliessungen. Zuletzt sichtete man ihn mit einer Baseballkappe und der Aufschrift Satoshi Nakamoto. Der Name des Bitcoin-Gründers könnte ein eindeutiger Hinweis auf einen Kurswechsel sein. Im Internet tut sich bereits die Frage auf: Wechselt Kanye West zu Bitcoin?

Was sagt Kanye über Bitcoin?

Kanye West erlebte dank der US-Bank JP Morgan womöglich seinen Aufwachmoment. Viele Personen aus der Krypto-Szene kritisieren seit jeher ausufernde Zensur und Überwachung. Viele von ihnen erlebten Einschränkungen am eigenen Leib.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Just saw Kanye West wearing a Satoshi Nakamoto hat! pic.twitter.com/7EMtmasBmU

— Matt Wallace (@MattWallace888) October 17, 2022

Das Internet spekuliert bereits wild über Kanyes weiteres Vorgehen. So hoffen einige Bitcoiner, dass West öffentlich seine Unterstützung für den Bitcoin bekundet. All das ist jedoch reine Spekulation.

Bisher äusserte sich West nicht zu dem Auftritt mit der Satoshi Nakamoto Mütze. Laut einer Einschätzung von Forbes verfügt West über ein Vermögen in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar. Demnach wäre er der reichste Musiker der Welt.

Auf unterschiedlichen sozialen Netzwerken erreicht West Dutzende Millionen Anhänger. Während einige Nutzer darauf hoffen, dass West diesen als Werbeikone für BTC dienen könnte, erklärt Cardano-Gründer Charles Hoskinson die Banken selbst zum wertvollsten Werbeträger.

Auf Twitter schreibt Hoskinson:

Die Leute fragen immer wieder, warum die Kryptobranche keine bessere Arbeit beim Marketing leistet. Die Antwort ist, dass jede Bank in Amerika ziemlich gute Arbeit für uns leistet.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.