Analytiсs

Institutionelle Anleger bleiben optimistisch gegenüber Kryptowährungen

Die überraschende Implosion der Krypto-Derivate-Börse FTX und ihre anhaltende Auflösung zogen den Krypto-Winter weiter in die Länge und lösten eine Krise aus, die die wichtigsten Krypto-Vermögenswerte auf Talfahrt geschickt hat. Trotzdem sind die institutionellen Anleger weiterhin positiv gegenüber Kryptowährungen eingestellt und kaufen derzeit trotz des Marktrückgangs Kryptoanlagen.

In Kürze

  • Ein wertvoller Rat
  • Institutionelle Anleger haben positive Grundstimmung
  • Ein kalter & harter Krypto-Winter

Ein wertvoller Rat

Das Orakel von Omaha, Warren Buffett, wird immer wieder mit seinem Rat an die Anleger zitiert:

Sei ängstlich, wenn andere gierig sind, sei gierig, wenn andere ängstlich sind.

Und es sieht so aus, als würden institutionelle Anleger in diesen Tagen Buffetts Rat sehr beherzigen. Und so agiere ich persönlich auch nach genau diesen Grundsätzen.

Inmitten der Angst, der Unsicherheit und des Zweifels, die die Branche heutzutage plagen, hat eine jüngste Umfrage von Coinbase ergeben, dass institutionelle Anleger optimistisch sind. Während andere ihre Kryptoanlagen abstoßen, kaufen diese Anleger Kryptowährungen wie Kinder Süßes im Süßigkeitenland.

Institutionelle Anleger haben positive Grundstimmung

Coinbase führte eine Umfrage unter insgesamt 140 institutionellen Anlegern durch, die ein Vermögen von ca. 2,6 Billionen US-Dollar repräsentierten. Im vergangenen Jahr haben 62% der Teilnehmer ihre Krypto-Investitionen erhöht, während nur 12% der Befragten zugaben, ihre Allokation in digitale Vermögenswerte reduziert zu haben, wie diese Studie kürzlich ergab.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Darüber hinaus gab die Mehrheit der Befragten, d. h. 58%, an, dass sie planen, ihr Krypto-Portfolio in den nächsten drei Jahren deutlich zu vergrößern, während nur 6% planen, ihr Engagement in digitalen Vermögenswerten zu verringern. Interessanterweise zeigte die Studie, dass institutionelle Anleger trotz der aktuell anhaltenden Krise eine positive Grundstimmung gegenüber der Branche haben.

Ein kalter & harter Krypto-Winter

Ein großer Teil der Befragten, nämlich 72% der Teilnehmer, vertrat die Ansicht, dass Kryptowährungen auf Dauer Bestand haben werden. Laut Coinbase ist dies „angesichts des aktuellen Klimas ein starkes Signal für die Akzeptanz von Kryptowährungen als Anlageklasse“.

Coinbase fügte jedoch hinzu, dass, während die allgemeine Stimmung gegenüber Krypto positiv bleibt, der Krypto-Winter die kurzfristigen Erwartungen für den Preisanstieg beeinflusst hat. In der Umfrage gaben 54% der Befragten an, dass sie davon ausgehen, dass sich die Kryptopreise in einer gewissen Bandbreite bewegen werden, während nur 29% der Befragten angaben, dass sie davon ausgehen, dass Kryptowährungen „in den nächsten 12 Monaten nach unten tendieren werden.“

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.