Ethereum

Ethereum startet Testnetz für das Shanghai-Upgrade

Nach dem Erfolg des nicht ganz wie erwartet verlaufenden Merge-Events im letzten Monat wenden sich die Entwickler von Ethereum nun dem nächsten, mit Spannung erwarteten Upgrade des Netzwerks zu: Shanghai.

So gab die Ethereum Foundation bereits am vergangenen Freitag den Start eines Testnetzes vor Shanghai bekannt, das sie “Shandong” nennt. Der Sinn von Shandong: Es wird als Testgebiet für zahlreiche Ethereum Improvement Proposals (EIPs) dienen, die von den Programmierern und Entwicklern von Ethereum ausgearbeitet, optimiert und schließlich auf die ausgewählte Anzahl von Updates reduziert werden, die zum Release in Shanghai enthalten sein werden.

Kaum Details zum Shanghai-Update

Einen genauen Release-Termin gibt es bisher nicht. Allerdings planen die Entwickler, dass Shanghai voraussichtlich spätestens im September 2023 an den Start gehen wird – auch wenn sich die Kernentwickler von Ethereum noch nicht auf einen festen Zeitplan geeinigt haben. Auch die Frage, welche Vorschläge in Shanghai enthalten sein werden, bleibt bisher unbeantwortet.

Mehrere Fraktionen der Ethereum-Enwickler haben unterschiedliche Prioritäten für das gesetzt, was ihrer Meinung nach am nötigsten in das Upgrade aufgenommen werden sollte.

Die wahrscheinlichste Aktualisierung, die in Shanghai enthalten sein wird, ist EIP-4895, die es natürlichen und juristischen Personen, die in Ethereum (ETH) investiert haben, ermöglichen würde, diese zurückzuziehen. Letzten Monat wurde das Ethereum-Netzwerk auf einen Proof of Stake-Mechanismus umgestellt, bei dem Nutzer nun bereits vorhandene ETH einzahlen können, um neue ETH zu generieren. Diese eingezahlten oder eingesetzten ETH sind jedoch derzeit unbeweglich. EIP-4895 würde es den Nutzern ermöglichen, ihre eingesetzten ETH und Gewinne abzuheben.

Zum jetzigen Zeitpunkt können diejenigen, die Ethereum an die Beacon Chain geschickt haben, ihre Vermögenswerte oder verdienten Belohnungen nicht abheben. Nach Angaben von Glassnode hat der Gesamtwert des ETH 2.0 Einzahlungskontrakts gestern mit über 14,2 Millionen ETH ein neues Allzeithoch erreicht.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

📈 #Ethereum $ETH Total Value in the ETH 2.0 Deposit Contract just reached an ATH of 14,279,287 ETH

View metric:https://t.co/SzbMPqvPaJ pic.twitter.com/ioTRYqWj92

— glassnode alerts (@glassnodealerts) October 18, 2022

Proto-Danksharding bereits im Shanghai-Upgrade?

Ein weiteres viel diskutiertes Update, das einige Entwickler im Shanghai-Update implementieren wollen, ist das sogenannte Proto-Danksharding. Hierbei handelt es sich um eine vorläufige Version eines Prozesses, der es Rollups ermöglichen würde, riesige Datenmengen zu verifizieren, indem sie nur kleine Teile abfragen. Dabei handelt es sich um Tools, die einen Großteil des Transaktionsverkehrs im Ethereum-Mainnet auslagern und so Transaktionen billiger und schneller machen.

Das Update würde die Geschwindigkeit und Leichtigkeit, mit der große Mengen von Ethereum-Transaktionen auf Layer-2-Netzwerken wie Arbitrum und Optimism verarbeitet werden können, dramatisch erhöhen.

Obwohl die Fähigkeit zum Danksharding von vielen Ethereum-Entwicklern und -Nutzern sehnsüchtig erwartet wird, würde das Hinzufügen zu Shanghai die Zeit, die zum Testen und Perfektionieren des Upgrades benötigt wird, drastisch erhöhen. Aus diesem Grund gibt es derzeit keinen Konsens, ob Danksharding im Shanghai-Update enthalten sein sollte oder nicht.

Kleines Update oder große Fortschritte

Da bis zur Implementierung von Shanghai Milliarden von US-Dollar in Ethereum gebunden sind, könnten die Entwickler des Netzwerks letztendlich zu dem Schluss kommen, dass zunächst ein kleineres Upgrade notwendig ist, um die Veröffentlichung der Software zu beschleunigen.

Bis es jedoch zu einem Entschluss diesbezüglich kommt, wird sich Shandong wahrscheinlich als ein wichtiges Testgebiet erweisen, das den Ethereum-Entwicklern dabei helfen wird, herauszufinden, welche Ergänzungen zu Shanghai machbar sind und welche nicht.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.