Analytiсs

Der Kryptomarkt heute: Was passiert ist und warum eine Münze aktuell an Fahrt aufnimmt

Der Kryptomarkt ist immer in Bewegung, mit ständig steigenden und fallenden Preisen. Heute werden wir einen Blick darauf werfen, was heute und in der vergangenen Woche auf dem Markt passiert ist, und warum eine spezielle Münze im Aufwind ist. Bei all den neuen Nachrichten denken Sie aber daran, dass der Kryptomarkt unglaublich volatil ist, sodass sich die Preise jederzeit ändern können.

Trendwende in Sicht: Bitcoin mit 30 Tage-Hoch

Bitcoin hatte eine großartige Woche, nachdem er am Mittwoch regelrecht ausgebrochen war. Der Ausbruch war der erste Tagesausbruch seit April, und BTC peilt nun die Barriere bei 23.000 USD an.

Diese Bewegung kommt nach einer Phase der Konsolidierung unterhalb der 20.000 USD-Marke. Einige Analysten sind nun der Meinung, dass die Bewegung zinsbullisch ist und dass BTC seinen Aufwärtstrend in naher Zukunft fortsetzen dürfte.

Andere warnen jedoch davor, dass der derzeitige Anstieg überzogen sein könnte und dass eine Korrektur fällig sein könnte. Nichtsdestotrotz bleiben die Aussichten für Bitcoin insgesamt positiv, und der jüngste Ausbruch hat die Kryptowährung erneut als führenden Vermögenswert in der digitalen Wirtschaft bekräftigt.

The first daily breakout since April has triggered

— CRYPTO₿IRB (@crypto_birb)

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Bewegungen bei den Kryptobörsen

Uniswap und Coinbase haben jetzt fast das gleiche tägliche Volumen. Diese Zahlen berichtet Krypto-Analystin Clara Medalie. Im Januar lag das Uniswap-Volumen nur bei etwa 27% des Coinbase-Volumens. Jetzt liegt es bei 49%.

Diese starke Verschiebung in der Marktstruktur kommt zustande, da die Transaktionsgebühren im Ethereum-Netzwerk auf den niedrigsten Stand seit 2020 fallen, DEXs Milliarden an Stablecoin-Swaps ermöglichen und DEXs die liquidesten wBTC/stETH-Märkte bieten. Das ist deshalb relevant, da die Kreditgeber massenhaft liquidieren.

Uniswap and Coinbase now have nearly equal daily volumes.

27% in January–> 49% today.

— Clara Medalie (@Clara_Medalie)

Dennoch machen DEXs immer noch nur einen Bruchteil des gesamten CEX-Volumens aus. Verglichen mit den Top 3 CEXs (Binance, FTX und Coinbase) lag der Marktanteil der Ethereum-basierten DEXs im Juni bei nur 8%. Der Großteil des Kryptowährungshandels findet immer noch an zentralen Börsen statt, aber das könnte sich mit der zunehmenden Liquidität dezentraler Börsen ändern.

Die Liquidität ist einer der Hauptvorteile zentraler Börsen gegenüber ihren dezentralen Pendants. Mit der zunehmenden Reife von DeFi entstehen jedoch eine Reihe von Protokollen, die genau dieses Problem lösen sollen. Mit verbesserter Liquidität, niedrigeren Gebühren und größerer Transparenz könnten dezentrale Börsen schon bald beginnen, ihren zentralen Pendants Marktanteile abzujagen.

Erste Otherside Eindrücke der Bored Apes

Neuen Metaverse-Impressionen sorgten für Aufsehen, als sie vor einer Woche erstmals veröffentlicht wurden. Am Samstag haben die Macher des Bored Ape Yacht Clubs und des dazugehörigen Metaverse „The Otherside“ schließlich 4.300 Spielern, den „Voyagers“, erlaubt, an einer Demo-Tour durch die immersive Online-Plattform teilzunehmen.

BR3AKING: holders have tested a trip to the Otherside with 4300+ users.

— The Metaverse (@themetav3rse)

Das Angebot selbst ist noch nicht vollständig verfügbar, aber diejenigen, die an der Tour teilnehmen konnten, waren nach eigenen Angaben sehr beeindruckt von dem, was sie sahen. Die Welt soll überraschend detailliert und realistisch sein, und die Möglichkeiten der Interaktion seien überzeugend.

Es ist allerdings klar, dass die Entwickler noch viel Zeit und Mühe in die Entwicklung dieser virtuellen Welt stecken müssen, um sie auf die breite Masse loslassen zu können. So könnte das endgültige Metaverse tatsächlich ein Hit bei den Krypto-Spielern werden, wenn es endlich final auf den Markt kommt.

Krypto der Woche: Battle Infinity erreicht Softcap bei 2000 BNB

Jüngsten Berichten zufolge hat das Krypto-Projekt Battle Infinity sein Soft Cap von 2000 BNB erreicht. Das Projekt nimmt noch bis zum 10. Oktober Gelder an, um weitere Finanzierungen zu sichern. Sobald die erforderlichen Mittel aufgebracht sind, planen die Entwickler, ein immersives Metaverse einzurichten.

Diese virtuelle Welt soll das play2Earn-Konzept neu überdenken und Spieler durch Einsätze und die Teilnahme an Kämpfen belohnen. Obwohl sich das Projekt noch im Anfangsstadium befindet, hat es bereits großes Interesse in der Krypto-Community geweckt. Wenn es den Entwicklern gelingt, ihre Pläne erfolgreich umzusetzen, könnte Battle Infinity in den kommenden Monaten zu einer der beliebtesten Dapps werden.

Für Anleger auch auffällig: Beim Vorverkauf von Battle Infinity gab es eindeutige Marketingmaßnahmen, um die Nachfrage nach dem IBAT-Token zu steigern. In kürzester Zeit berichteten mehrere Portale über den Vorverkauf, was den Weg für die Primärfinanzierung geebnet haben dürfte.

Das Team von Battle Infinity hat also eine gut durchdachte Marketingstrategie umgesetzt, die jetzt Früchte trägt. Dank des ständigen Stroms an Nachrichten und Informationen über das Projekt hat Battle Infinity es geschafft, großes Interesse und Begeisterung zu wecken.

Dies spiegelt sich in der steigenden Nachfrage nach dem IBAT-Token wider, der in Zukunft an mehreren Börsen gehandelt werden könnte, aktuell jedoch lediglich im offiziellen Presale verfügbar ist. Der tatsächliche Wert des IBAT-Tokens wird im Metaverse selbst bestimmt werden, wo er als primäre Währung verwendet wird.

Das starke Interesse der Investoren ist jedoch ein positives Zeichen für die Zukunft des Projekts. Es ist zu erwarten, dass die beschriebene Strategie nun entsprechend fortgesetzt wird.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.