Analytiсs

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Erholung zu Ende?

Bitcoin und Ethereum können nach der kurzen Erholung die Gewinne nicht halten und verlieren wieder deutlich. Können wir die 20.000 USD Marke halten? Wie tief können wir fallen? Sehen wir bei Ethereum eine Gegenbewegung?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Bitcoin hat sich nach unserer letzten Chartanalyse wenig vom Fleck bewegt und konnte bisher die 20.000 USD Marke verteidigen. Momentan traden wir bei ca. 20.300 USD in einer Korrekturphase.

Nachdem wir gestern zwischenzeitlich bei über 21.700 USD waren, ging es seitdem wieder steil bergab. Die Indikatoren waren deutlich überhitzt und der Widerstand in dieser Region zu groß.

Das Handelsvolumen ist weiterhin deutlich abnehmend und konnte auch gestern durch die Eröffnung der US-Indizes nicht zunehmen. Somit gehen wir erst einmal weiter von einer Seitwärtsphase aus.

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

In den nächsten Stunden könnte weiterer Abverkaufsdruck in den Markt kommen, da die nächste Liquidität bei ca. 19.000 USD liegt und durch das Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement-Level) bestärkt wird.

Hier sollte der Markt sich dann erst einmal stabilisieren und seitwärts laufen. Brechen wir jedoch diesen Support, müssen wir uns auf neue Tiefstände unter 17.600 USD vorbereiten.

Wir befinden uns weiterhin in einem klaren Downtrend und nach obenhin werden wir immer wieder abverkauft. Somit ist noch nicht absehbar, ob der Bereich, welchen wir am Wochenende getestet haben (17.400 USD) wirklich den Boden darstellt.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Ethereum konnte gestern erst noch gut zulegen, musste jedoch dann Bitcoin folgen, weshalb ein Aberkauf ergab. Momentan traden wir bei ca. 1.070 USD und somit wieder unterhalb der 4H-EMA Ribbons.

Hier haben wir ebenfalls weiterhin einen Downtrend vorliegen, weshalb wir von tieferen Kursen ausgehen müssen. Weiterhin gilt der Bereich zwischen 925 – 975 USD als Zielbereich.

Dort liegt die meiste Liquidität, von welcher wir uns einen Bounce erhoffen könnten. Des Weiteren sind die Indikatoren weiterhin überhitzt und müssten etwas nach unten korrigieren.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.