Bitcoin

Bitcoin und der S&P 500: Fällt der BTC Kurs nochmal unter 20.000 US-Dollar?

Die jüngsten Turbulenzen auf den Aktienmärkten waren auch auf dem Krypto-Markt spürbar. Der Bitcoin Kurs fiel in den letzten Wochen zusammen mit dem US-amerikanischen Aktienindex S&P 500 auf neue Jahrestiefstwerte. Wird sich dieser Trend fortsetzen?

Die Korrelation zwischen dem Bitcoin Kurs und dem S&P 500 erreichte in diesem Jahr ein neues Rekordhoch. Negative News über makroökonomische Daten könnten den aktuellen Abwärtstrend des S&P500 beschleunigen und dazu führen, dass auch die Kryptowährung bald neue Jahrestiefststände erreicht.

Korrelation zwischen dem Bitcoin Kurs und dem S&P 500

Wie das News-Magazin TheBlock berichtete, befindet sich die rollierende 30-Tages-Korrelation zwischen dem S&P 500 und dem Bitcoin Kurs aktuell auf einem neuen Allzeithoch. Den Daten von The Block, Coin Metrics, FactSet zufolge könnten wir deshalb bald eine weitere Abwärtsbewegung bei der Kryptowährung sehen. Nachdem die Korrelation in der Vergangenheit auf einen Spitzenwert angestiegen war, folgte ein “starker Kursrückgang”, wie TheBlock argumentierte.

Quelle: TheBlock

Vergleicht man den Tageschart des S&P 500 mit dem Bitcoin-Tageschart, dann erkennt man, wie stark die beiden Kurse zusammenhängen. Seit dem 30. März 2022, also kurz nachdem die Federal Reserve die zweite Zinserhöhung in diesem Jahr angekündigt hatte, fielen sowohl der Bitcoin Kurs als auch der S&P 500 mehrere Wochen auf neue Jahrestiefstände.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Quelle: Tradingview

Am Sonntag, dem 19. Juni, erreichte der Bitcoin Kurs dann den letzten Tiefpunkt, während der S&P 500 den letzten Tiefpunkt am 20. Juni erreichte. Der Grund für die Verzögerung ist, dass der S&P 500 am Wochenende nicht gehandelt wird, während der Krypto-Markt rund um die Uhr geöffnet ist. Auch die anderen Tief- und Hochpunkte der letzten Tage stimmen zeitlich fast perfekt überein, wie du auf dem Chart sehen kannst.

Aktuell werden sowohl der BTC Kurs als auch der S&P 500 in einem Parallelkanal gehandelt. Sollte BTC die Unterstützung rund um die psychologische 20.000-US-Dollar-Marke verlieren, dann könnten weitere Jahrestiefstände folgen. Wichtige und wahrscheinlich negative Wirtschaftsnachrichten, die in dieser Woche erscheinen, könnten Abverkäufe auf den Aktienmärkten begünstigen. Das wiederum könnte sich negativ auf den Bitcoin Preis auswirken.

News könnten BTC Kurs drücken

In diesem Jahr führten die Leitzinserhöhungen der Federal Reserve zu Abverkäufen auf den Aktienmärkten. Für den Abwärtstrend auf dem S&P 500 gibt es mehrere Gründe. Der Hauptgrund ist jedoch, dass Anleihen gegenüber Aktien attraktiver werden, da sie eine risikolose Rendite in einem wirtschaftlich turbulenten Umfeld bieten.

Am Mittwoch, dem 27. Juli 2022, wird die Zentralbank über weitere Leitzinserhöhungen entscheiden. Es könnte also sein, dass wir in dieser Woche weitere Abverkäufe sehen.

Quelle: Tradingeconomics

Darüber hinaus erscheinen am Donnerstag, dem 28. Juli 2022, die Daten über das Bruttoinlandsprodukt des zweiten Quartals der USA. Negative News über die Wirtschaftsdaten des Landes könnten weitere Rezessionsängste auf den Märkten schüren und sich ebenfalls negativ auf den US-Aktienmarkt auswirken.

Wie die Märkte, der Bitcoin Kurs und der S&P 500 diesmal auf die News reagieren werden, ist natürlich aktuell noch offen. Falls wir in den nächsten Wochen trotz der News Kurssteigerungen sehen, dann könnte dies ein durchaus positives Zeichen sein. Sollte der Krypto-Markt und der Aktienmarkt jedoch wie in den letzten Wochen reagieren, dann könnten neue Jahrestiefstände folgen.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.