Exchange

Binance unterstützt Mega-Twitter-Deal von Elon Muskfür $44 Milliarden, um Krypto als Zahlungsmittel zu implementieren

  • Neben Binance unterstützt auch der Tech-Investor Sequoia Capital das Musks Übernahmeangebot für Twitter.
  • Sequoia Capital war einer der frühen Investoren bei PayPal, einem von Musk mitgegründeten Unternehmen.

Laut mehreren Berichten unterstützen die Kryptobörse Binance und die Tech-Investmentfirma Sequoia Capital das erneute Interesse von Elon Musk an der Übernahme der Social-Media-Plattform Twitter. Bevor Musk im April dieses Jahres erklärte, dass er nicht mehr an einer Übernahme von Twitter interessiert sei, hatte der Tech-Investor 800 Millionen Dollar für das Geschäft bereitgestellt.

Insider-Quellen verraten, dass Sequoia Capital immer noch beabsichtigt, den gleichen Betrag in das Geschäft zu investieren, nachdem Musk Anfang des Monats sein Interesse am Twitter-Kauf wiederbelebt hat. Die Kryptobörse Binance will sich ebenfalls mit 500 Millionen Dollar beteiligen. Ein Vertreter von Binance teilte den Medien mit, dass das Unternehmen immer noch an der Vereinbarung festhaltelt und es keine Neuigkeiten zu vermelden gebe.

Im Mai dieses Jahres twitterte der Binance-Chef Changpeng Zhao, dass das Unternehmen eine wichtige Rolle bei der Verbindung von Social-Media mit dem Web3 spielen und so die Akzeptanz und Nutzung der Blockchain-Technologie, einschließlich Kryptowährungen, ausweiten möchte. Anfang dieses Monats wurde in mehreren Berichten bestätigt, dass Musk seine frühere Entscheidung revidiert und beschlossen hat, den Kauf zu vollziehen.

Am 3. Oktober reichte Musk eine Mitteilung beim Delaware Chancery Court ein, in der er erklärte, er sei bereit, die Transaktion, wie in der Fusionsvereinbarung vom 25. April vorgesehen, durchzuführen und abzuschließen. Die Social-Media-Plattform gab eine Erklärung ab, in der sie den Erhalt des Schreibens bestätigte. Das Unternehmen beabsichtigt außerdem, die Transaktion zu einem Preis von 54,20 Dollar pro Aktie abzuschließen. Die frühere Vereinbarung sah vor, dass Musk die Twitter-Aktien zu einem Preis von 54,20 Dollar pro Aktie erwirbt, was einem Gesamtbetrag von 44 Milliarden Dollar entspricht.

Sequoia Capital und Musk haben eine gemeinsame Vergangenheit

Dies ist nicht das erste Mal, dass Sequoia Capital die Investitionsbemühungen von Musk unterstützt. Sequoia Capital war einer der frühen Investoren in die von Musk indirekt mitgegründete Zahlungsplattform PayPal. Der Tech-Investor war im Jahr 2002 jedoch schon nicht mehr mehr an PayPal beteiligt, als eBay PayPal für 1,5 Milliarden Dollar kaufte.

Im April 2022 führten Sequoia Capital und Vy Capital die Finanzierungsrunde für Elon Musks Tunnelbau-Startup (Boring Co.) an und sammelten 675 Millionen Dollar ein. Boring Co. plant, Verkehrsnetze in tiefen unterirdischen Tunneln zu bauen, um das Problem der Verkehrsstaus zu lösen. Auch die Kryptobörse Binance hat in diesem Jahr große Schritte in verschiedenen Branchen unternommen.

GET YOUR 100% BONUS WITHDRAWALS WITHIN 5 MINUTES!

Im Februar dieses Jahres tätigte sie eine strategische Investition in Höhe von 200 Millionen Dollar in das Finanznachrichtenmedium Forbes. Die Börse erklärte, dass der Grund für die Investition darin bestanden habe, „den Menschen zu helfen, Blockchain und Krypto besser zu verstehen“. Neben den 500 Millionen Dollar, die Binance in die Twitter-Übernahme von Musk investiert, hat die Kryptobörse seit Januar 2022 325 Millionen Dollar in verschiedene andere Projekte investiert.

Der Binance-chaef teilte weiter mit, dass seine Börse bis Ende dieses Jahres wahrscheinlich mehr als eine Milliarde Dollar in kommerzielle Investitionen investieren wird. Nach dem erneuten Interesse von Musk, das Übernahmeangebot an Twitter durchzuziehen, stiegen die Twitter-Aktien um 22 Prozent.

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published.